txn. Regenerative Energiequellen werden immer wichtiger. Denn die Nutzung von Sonne, Wind, Wasser und Erdwärme trägt erheblich dazu bei, die Klimaziele zu erreichen. Eine wichtige Rolle spielt dabei Photovoltaik. Bei dieser Art der Energiegewinnung werden Sonnenstrahlen in elektrische Energie umgewandelt, die beispielsweise zum Heizen oder zum Betanken eines E-Autos genutzt werden kann. Umweltfreundlicher geht es kaum. Die Umweltbilanz von Photovoltaik-Anlagen ist beeindruckend positiv: Über ihre Lebensdauer erzeugen sie fünfmal so viel Energie, wie zu ihrer Herstellung benötigt wurde. Es wird meist dann über eine Installation eines Photovoltaik-Systems nachgedacht, wenn ohnehin eine Dachsanierung ansteht. Worauf kommt es dabei an? Es empfiehlt sich, auf Systembauteile zu achten. Das Trägersystem für die Solarmodule sollte auf die verwendeten Tondachziegel abgestimmt sein. Steildachspezialisten wie Creaton bieten dafür ein großes Zubehörprogramm, das allen Anforderungen gerecht wird. Um die Installation weiter zu vereinfachen, bietet das Unternehmen sogar ein Aufdach-Photovoltaik-System an, das komplett mit Trägersystem, Modulen, Mikrowechselrichter und Standardverkabelung von Fachleuten des Dachhandwerks installiert werden kann. Dank der montagefertigen Komponenten, der durchdachten Systembauteile und der leichtgängigen Klick-Technologie geht das schneller und durch die Zeitersparnis kostengünstiger als bei vielen anderen Lösungen, die heute angeboten werden. Das spart nicht nur Geld, sondern sorgt auch dafür, dass alle Komponenten optimal aufeinander abgestimmt und deswegen viele Jahre funktionssicher sind. Alle, die ein Eigenheim besitzen, können dann sicher sein, einen wichtigen Beitrag zur Energiewende geleistet zu haben. Angenehmer Nebeneffekt: Sie profitieren von der Wertsteigerung des Eigenheims. Weitere Informationen zu Aufdach-Photovoltaik-Systemen gibt es unter www.creaton.de/photovoltaik-aufdach oder im Dachhandwerk vor Ort. 

txn. Strom vom eigenen Dach macht unabhängiger von den Energiepreisen. Keine Wunder also, dass bei immer mehr Eigenheimen ein Photovoltaik-System installiert wird. Foto: Creaton/txn